Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum | intern |
DRK
 DRK-Kreisverband Calau e.V.
Aus Liebe zum Menschen
| Über Uns | Angebote | Aktuelles | Adressen |
Wir helfen gern

Flüchtlingshilfe des DRK (vom 02.10.2015)
Flüchtlingshilfe des DRK
Das DRK ist aktiv in die Flüchtlingshilfe in Brandenburg eingebunden. Es betreibt mehrere Wohnheime und Notunterkünfte für Flüchtlinge, stellt Sozialarbeiter, versorgt mit Kleidung und sichert die medizinische Betreuung. Ein Überblick der DRK-Flüchtlingshilfe:

Im Zeichen der Menschlichkeit setzen wir uns für das Leben, die Gesundheit und die Würde aller Menschen ein. Beinahe 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht oder haben ihre Heimat unfreiwillig verlassen. Fluchtgründe gibt es viele. Für das DRK ist entscheidend: Flüchtlinge sind Menschen, die aus extremen Situationen kommen, oft Grausames erlebt haben und vor völlig neuen und unklaren Situationen stehen.

In ganz Deutschland sind Landes- und Kreisverbände des DRK in der Flüchtlingsnothilfe aktiv. Rund 82.000 Flüchtlinge werden in mehr als 288 Unterkünften mit unseren 2000 hauptamtlichen und 7000 ehrenamtlichen Helfern betreut, um die Not der Menschen zu lindern.
In den vergangenen Wochen haben sich die Probleme bei der Unterbringung von Flüchtlingen in Deutschland dramatisch verschärft. Das DRK muss auf Anforderung der Länder und Kommunen immer mehr Notunterkünfte einrichten. Eine Entspannung ist nicht absehbar, im Gegenteil: Im Herbst wird sich die Lage möglicherweise zuspitzen, wenn wegen der Witterung eine Unterbringung in den Zelten nicht mehr möglich sein wird. Das DRK betrachtet Zeltcamps für Flüchtlinge nur als absolute Notlösung.

Flüchtlingsnothilfe in Brandenburg

Der DRK-Landesverband Brandenburg unterstützt das Land in der Flüchtlingsnothilfe an vier Standorten in Brandenburg (Stand: 23. 9. 2015). Ende Juli wurde in Eisenhüttenstadt-Unterschleuse eine Zeltstadt für 500 Flüchtlinge aufgebaut und Ende August auf eine Kapazität von 570 Betten erhöht. Anfang Oktober sollen winterfeste Hallen auf dem Gelände errichtet werden. Das DRK betreibt diesen Standort seit Anfang August mit Mitarbeitern, die unterstützt werden von Ehrenamtlichen DRK-Helfern und Bürgerinitiativen aus Eisenhüttenstadt. Ebenfalls in Eisenhüttenstadt unterstützt das DRK das Land in der Notaufnahme in der Landesfeuerwehrschule.
Ein weiterer Standort ist in Doberlug-Kirchhain, hier stehen winterfeste Zelte der Bundeswehr, in denen bis zu 500 Flüchtlinge untergebracht werden können. Am gleichen Standort werden ehemalige Kasernengebäude umgebaut, die als Wohnheim genutzt werden sollen. Seit Anfang September betreibt das DRK auch diesen Standort.
In Potsdam sind in der landeseigenen Liegenschaft an der Heinrich-Mann-Allee 500 Flüchtlinge untergebracht, darunter viele Familien mit Kindern. Der DRK-Kreisverband Potsdam betreibt den Standort mit Unterstützung des Landesverbandes und vielen ungebundenen Helfern.

Wohnheime

In Brandenburg an der Havel betreibt der DRK-Kreisverband bereits seit vielen Jahren ein Wohnheim für Flüchtlinge, das nun ausgebaut wurde. Hinzu kommt eine Notunterkunft mit 75 Plätzen, eine weitere Notunterkunft soll bald bezugsfertig sein. Auch der Kreisverband Fläming-Spreewald ist Betreiber eines Wohnheimes, weitere DRK-Unterkünfte sind in der Lausitz geplant, andere Standorte werden geprüft.

Angebote für Flüchtlinge

Das DRK bietet Flüchtlingen nicht nur einen Platz zum Schlafen, es hält neben den sozialen Angeboten in den Notunterkünften wie Fahrradwerkstatt und Deutschkurse auch vielfältige weitere Angebote vor:
Die Flüchtlingsberatungsstellen (Asylverfahrens- und Asylsozialberatung) beraten und unterstützen bei allen Fragen rund um das Asylverfahren. Darüber hinaus geben sie Orientierungshilfe während des Aufenthaltes in Deutschland und unterstützen zum Beispiel beim Zugang zu sozialen Leistungen und zu ärztlicher Behandlung, bei Fragen zum Schulbesuch sowie bei der Wohnungssuche.
Die Migrationsberatung ist für alle Migranten, die voraussichtlich auf Dauer in Deutschland leben werden und somit auch für anerkannte Flüchtlinge zuständig. Sie unterstützt in vielen Angelegenheiten; im Zentrum stehen in der Regel die Themen Sprache, Bildung und Ausbildung, Arbeit und Beruf sowie Sozialleistungen. Die Migrationsberatung vermittelt den Zugang zu Integrationskursen und nach Möglichkeit eine Kinderbetreuung während der Teilnahme.
Es ist gerade das ehrenamtliche Engagement, das den Flüchtlingen hilft, sich hier aufgenommen, sicher und willkommen zu fühlen. Deswegen ist die große Hilfsbereitschaft gegenüber Flüchtlingen, die wir als DRK täglich erleben, umso erfreulicher.

Der DRK-Suchdienst hilft Menschen, die durch bewaffnete Konflikte, Katastrophen, Flucht, Vertreibung oder Migration von ihren Angehörigen getrennt wurden, bei der weltweiten Suche. Hierbei arbeitet das DRK mit den Rotkreuz-/Rothalbmondgesellschaften sowie dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz zusammen.
Beim DRK-Suchdienst gehen immer mehr Suchanfragen ein, die unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreffen. Allein aus den ersten sechs Monaten dieses Jahres liegen schon 696 Anfragen vor von Familien, die ihre Kinder suchen oder von Kindern und Jugendlichen, die auf der Flucht von ihren Angehörigen getrennt wurden.
Das DRK hält unterschiedlichste Angebote für Familien und junge Menschen bereit – von Beratungsstellen (zum Beispiel Schwangerschaftsberatung, Familienberatung, Erziehungsberatung) über Angebote der Kindertagesbetreuung, der Jugend- und Jugendsozialarbeit bis hin zu stationären Wohngruppen für minderjährige Flüchtlinge.

Die DRK-Beratungsstellen leisten auch Perspektivenberatung und Rückkehrunterstützung. Sie prüfen mit den Ratsuchenden, ob eine Rückkehr in das Heimatland eine mögliche Option ist. Wichtigster Grundsatz der Beratung dabei ist die Freiwilligkeit der Rückkehr. Das DRK wirkt niemals gegen den Willen des Ratsuchenden auf eine Rückkehr in das Heimatland hin.
Adressen und Kontakte finden Sie auf » www.drk-brandenburg.de


Quelle: drk.de
© Fotos: DRK

» zurück

Suche:

Ansprechpartner:
DRK-Kreisverband Calau e.V.
Kreisgeschäftstelle
Am Friedhof 4
03205 Calau
Sabine Heise
Sabine Heise
Tel. 03541-8956-0
drk_calau@t-online.de